• mmahdalik

Jede Menge Ungeheuer an der Steyr

Aktualisiert: 25. Nov. 2021

Top-besetzte Reviere, ein Fluß wie aus dem Märchen, traumhafte Wasserfarbe und drei Kurven im Privatbesitz, die wir an der Steyr in Oberösterreich ausprobieren durften. Und es gab jede Menge Ungeheuer.


 

Das Wasser so klar, dass jeden Stein erkennt, ein mächtiger Fluß, der mit seinem Grünton auf Anhieb die Seele verzaubert. Die Steyr hat jede Menge Top-Reviere, die sich die Pächter auch traditionell gut bezahlen lassen. Tageskarten von 120 Euro aufwärts sind hier normal.



Glück des Tüchtigen Wir hatten diesmal Glück und durften ein Privatrevier befischen, in dem sich nur, drei-, viermal pro Jahr Fliegenfischer auf die Pirsch begeben.

Und: Es war fantastisch. Jede Menge "Ungeheuer" im Wasser. Zumindest sahen wir keinen Fisch unter 30 cm, teilweise lagen sie sogar deutlich über 50 cm,

Und die Artenvielfalt war beeindruckend. Regenbogen, Bachforelle und Äsche - natürlich ist hier alles vorhanden - und dies in stattlichen Größen.

Fazit: Weltklasse, aber eben enorm kostspielig.

28 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Logo 2_edited.png