• mmahdalik

Der, den sie Guide nennen

Aktualisiert: 26. Okt. 2021

Er kommt nicht, er erscheint. Sein Name tut auch nichts zur Sache. Lasst ihn uns einfach Guide nennen. Er kann, was an der Gacka sonst kaum jemand kann: Brown Trouts mit der Nymphe fangen. Und: Verdammt guten Schnaps machen.

 

Anfangs hatten wir noch versucht, seinen Namen herauszubekommen. Es gelang uns nicht. Anfangs hatten wir auch noch versucht, Brown Trouts an der Gacka mit der Nymphe zu überlisten. Auch das gelang uns natürlich nicht.


Er taucht aus dem Nichts auf Lasst ihn uns Guide nennen. Als er das erste Mal kam, setzte heroische Filmmusik ein (zumindest in meiner Erinnerung), mit breitem, kraftvollem Gang kam er auf uns zu und plauderte gut eine Stunde mit uns. Auf kroatisch.


Wir können nicht kroatisch.

"Nebel waberte über die Stelle im Fluss"

Es war aber auch egal, denn wir alle sind der Sprache des Wassers mächtig - und so spendierte er uns an einem Spot an der Gacka, nicht weit von der Quelle entfernt, zwei, drei filzige, farbenfrohe Nymphen (ca. 14er) und führte uns weiter flussabwärts an eine Biegung, die wie zuvor noch nie gesehen hatten.

Er deutete auf eine besonders mystische Stelle im Fluss, über die gerade Nebel waberte. Wir warfen sie - mit seinen Nymphen an der Schnur an - und . . .


. . . wieder nichts. Denn merke: Nur der Guide fängt Brown Trouts an der Gacka mit Nymphen. Was er uns daraufhin auch eindrucksvoll demonstrierte. Mehrmals.


Vorfächer mit Nikotinstich Er lässt einen mit Demut zurück. Denn des Guides Angel ist geschätzt aus den späten 70er-Jahren, seine Vorfächer haben schon einen gelblichen Nikotinstich und in seiner Schnur sind mehr Knoten als in einem Perserteppich.

Jedes Jahr "erscheint" er uns ein, maximal zweimal und zieht unserer Angelkünste mit einem spitzbübischen Grinsen ins Lächerliche. Aber er mag uns. Glauben wir zumindest.


Das letzte mal traf ich ihn 2020, als ich meiner 9-jährigen Tochter an der Gacka den Umgang mit der Fliegenrute beibringen wollte, geschliffene Reden über den richtigen Wurf, die Hingabe zur Fischerei und die präzise Köderwahl schwang,


"Alleine seine Gegenwart reichte aus, um meine Tochter ihre erste Forelle fangen zu lassen."

Und plötzlich - erraten - kletterte der Guide, völlig aus dem Nichts kommend, über einen hölzernen Schafzaun und stand neben uns. Schüchtern bekam ich kein einziges lehrreiches Wort mehr raus, aber alleine seine Gegenwart reichte aus, um meine Tochter ihre erste Forelle fangen zu lassen.


Eine Flasche Selbstgebrannter Danach schenkte er uns (mir) verschmitzt lächelnd eine Flasche Selbstgebrannten, verschwand hinter der nächsten Kurve und meine Tochter rührte fortan nie wieder eine Angel an. . .


Meine Tochter an der Gacka, kurz bevor uns der Guide erschien.

96 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Logo 2_edited.png